/media/skyscrappermodule/4/logo_hofmarkt.jpg

Im Gespräch mit Hardy Krüger Sen., Kinostar in Hollywood, Geschichtensammler & Weltenbummler

Sie sind in Ihrem Leben sehr viel durch die Welt gereist. Welche Eindrücke haben Sie von Kühlungsborn und der Ostseeküste vor Augen?

Auf Einladung von Franz Kröger bin ich bereits hier in Kühlungsborn gewesen, um in der Kunsthalle aus meinen Büchern zu lesen. Erfreulicherweise war die erste Lesung dann so schnell ausverkauft, dass er gleich um einen weiteren Termin gebeten hat. Inzwischen besuche ich das Ostseebad schon zum dritten Mal. Die Küstengegend kenne ich aber bereits aus meinen Anfängen als Schauspieler.

Meine Bühnenkarriere begann nämlich damals in Hamburg, und sobald ich mir ein Auto leisten konnte, war ich immer unterwegs, auch hier in dieser Region. Wenn man die Autobahn verlässt und auf die Landstraßen einbiegt, öffnet sich eine wirklich wunderschöne Landschaft. Faszinierend finde ich die vielen Alleen und Wälder mit dem Wechselspiel aus Licht und Schatten. Und hier am Meer ist natürlich das viele Blau überwältigend.


Wie sehen Ihre nächsten Pläne aus?
Ich werde wahrscheinlich weiter schreiben. Und wenn das Angebot für einen guten Kinofilm kommt, dann würde ich mich auch sehr freuen. Aber er muss wirklich gut sein. Andererseits stecke ich noch so voller Ideen für die nächsten Bücher, dass mein Hauptberuf wohl doch der des Geschichtenerzählers bleiben wird.

Das Vorlesen dieser Geschichten macht mir aber auch sehr große Freude, also wird es auch weiterhin Lesungen mit mir geben. Dabei ist es unheimlich spannend und erfüllend, Menschen dabei zu beobachten, wie sie zuhören. Ob sie die Augen schließen oder geöffnet und fokussiert halten. Fast jeder Zuhörer macht das ein bisschen anders und zeigt andere Reaktionen als sein Sitznachbar.



     

Ihr Kommentar zum Thema:





« Zurück    Startseite ·  © Kühlungsborner Magazin 2017 Sitemap · Kontakt · Bildnachweise · Impressum